Undine – Aufführung von theater.land

Zwei kleine Mädchen, ein Menschenkind und eine Wassernixe, werden vertauscht. Jahre später verliebt sich ein Ritter in ein Edelfräulein. Um ihr Herz zu erringen, zieht er aus, um den Wald vor Geistern zu befreien. An einer Landzunge gerät er durch Überschwemmungen in Not, wird gerettet und landet für längere Zeit bei einer Fischerfamilie. Er ist fasziniert von deren Tochter Undine, verliebt sich in sie und nimmt sie mit zurück in die Stadt. Eine unheilvolle menage à trois nimmt ihren Lauf.
Die Bearbeitung des berühmten Märchenstoffs basiert auf den Erzählungen von Günter de Bruyn (2021) und Friedrich de la Motte Fouqué (1811). De Bruyns „Die neue Undine“ verortet die Geschichte in und um Beeskow. Der Autor selbst lebte in der Nähe auf einem Hof im Wald bei Görsdorf.
Mit der Uraufführung der theater.land-Inszenierung UNDINE wird die neue Burghofbühne Beeskow eingeweiht.
Gefördert aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung & Kultur des Landes Brandenburg und des LOS.

18. Mai 2024

Uhrzeit:19:00 – 21:00 Uhr

Burg Beeskow, Burghof, Frankfurter Straße 23, 15848 Beeskow

shop.reservix.de

info@burg-beeskow.com

Organisator

Burg Beeskow

Frankfurter Straße 23, 15848 Beeskow

03366 352727